Das KUBI Ringsystem für Trockentauchhandschuhe

Wer auf der Suche nach einem Ringsystem für Trockentauchhandschuhe war, hat wahrscheinlich schon einmal was vom KUBI Ringsystem gehört. In diesem Artikel zeige ich euch, was das System so besonders macht und wie es eingebaut wird.

Das KUBI Ringsystem ist eine der vielen innovativen Erfindungen von Peter Kubicka, vielen vielleicht als Veranstalter des Tech-Meetings (wir haben berichtet) oder auch als Kopf des DIR-Team Slovakia bekannt. Seit einigen Jahren werden die Produkte von KUBI von England aus durch Maxshow Limited vertrieben. Hinter Maxshow Ltd. steht Peter Wilson, ein sehr netter und kooperativer  Zeitgenosse, den ich im Rahmen des Tech-Meetings persönlich kennenlernen durfte. Durch den reibungslosen und rasant schnellen Bestellablauf bei Maxshow Ltd. habe ich sämtliche KUBI Artikel, welche nicht ohnehin lagernd sind, innerhalb kürzester Zeit bei mir im Shop.

Wie der Titel schon sagt, möchte ich heuer näher auf das KUBI Ringsystem eingehen.

  1. Aufbau des Ringsystems
  2. Varianten des Ringsystems
  3. Einbau des Ringsystems Anzugseite
  4. Einbau des Ringsystems Handschuhseite
  5. Wie finde ich die richtige Größe?
  6. Welche Gummihandschuhe soll ich nehmen?

1. Aufbau des Ringsystems

Der Aufbau des KUBI Ringsystems ist sehr simpel gehalten. Das System besteht aus jeweils 2 Aluminiumringen – eine Anzugseite und eine Handschuhseite. Darin zeigt sich auch wieder die Genialität des Systems: ein einfacher Aufbau, aber doch so effektiv.

Die Aluminiumringe sind mittlerweile in vier verschiedenen Größen erhältlich, um auf die unterschiedlichen Ansprüche der Kunden eingehen zu können. Verfügbar im Durchmesser 70 – 100 Millimeter bezieht sich der Durchmesser immer auf den Ring, welcher im Anzug verbaut wird, der Ring für den Handschuh ist ein paar Millimeter größer.

Die Aluminiumringe des KUBI Ringsystems werden mittels unterschiedlicher starker (vom Durchmesser her) O-Ringe fixiert. Die Gummihandschuhe werden ebenfalls durch O-Ringe fixiert. Bei der Montage des Ringsystems ist es unheimlich wichtig darauf zu achten, dass die richtigen O-Ringe an den dafür vorgesehenen Positionen eingesetzt werden, da die Ringe sonst nicht mehr zusammengesetzt werden können oder das System nicht richtig dichtet.

 

Der Inhalt einer Packung sieht wie folgt aus:

  1. 2 Stück Anzugringe (1. Reihe, 2.v.r.)
  2. 2 Stück Handschuhringe (1. Reihe ganz links)
  3. 2 Stück Schutzringe Anzugseite (1. Reihe 2. v.l.)
  4. 2 Stück Schutzring Handschuhseite (1. Reihe ganz rechts)
  5. 2 Stück Fixier-O-Ring für Anzugring (Nummer 4)
  6. 2 Stück Fixier-O-Ring für Handschuhring (Nummer 1)
  7. 2 Stück Fixier-O-Ring für Anzug-Schutzring (Nummer 2)
  8. 2 Stück Fixier-O-Ring für Handschuh-Schutzring (Nummer 5)
  9. 2 Stück Dicht-O-Ring (Nummer 3)
Inhalt KUBI Trockentauchhandschuhsystem

Sieht erstmal viel und kompliziert aus, ist es aber nicht. Eine detaillierte Anleitung zum Einbau findet ihr in Schritt 3 und Schritt 4.

2. Varianten des Ringsystems

Das System gibt es mittlerweile in 3 Varianten zu erwerben:

  1. zum einklemmen in die bestehende Manschette beim Trockentauchanzug
  2. zum einkleben in den Trockentauchanzug
  3. Halbe Sets

1. Einklemmen in die bestehende Manschette

Die „klassische “ Variante des Ringsystems, wie oben beschrieben. Der Anzugring wird in die bestehende Manschette des Trockentauchanzuges eingeklemmt, über die O-Ringe fixiert, der Gummihandschuh am Gegenstück montiert – fertig! Hier ist kein kleben notwendig, das System kann bei Nicht-Gebrauch (im Sommer) herausgenommen werden oder ihr taucht einfach mit Nasshandschuhen weiter.

2. Einkleben in den Trockentauchanzug

Für diejenigen, die es lieber beständiger haben, gibt es das KUBI Ringsystem auch zum Einkleben in die Ärmel des Trockentauchanzuges. Die bestehende Armmanschette muss hierfür vorher entfernt werden. Einer der Vorteile dieser Variante ist, dass die Armmanschette (welche dann über den Ring gezogen wird) selbst gewechselt werden können. Natürlich kann auch ohne Manschette getaucht werden, was jedoch nicht zu empfehlen ist, da im Falle einer Undichtheit beim Handschuh der Trockentauchanzug sofort vollaufen würde.

3. Halbe Sets

Gerade im technischen Tauchen geht der Trend immer mehr hin zum Zweit-Trocki. Was jetzt komisch klingen mag, macht durchaus Sinn, niemand möchte einen Tauchgang wegen einem undichten Trockentauchanzug abbrechen (gerade nicht, wenn man eine 10-stündige Anfahrt nach Frankreich ins Lot hinter sich hat). Da ist es doch einfacher, zum zweiten Anzug zu greifen und den Tauchgang durchzuführen.

Dumm nur, wenn der Ersatz-Trockentauchanzug kein Ringsystem montiert hat und stattdessen mit Nasshandschuhen getaucht werden müsste. Bei den Temparaturen in den heimischen Seen nicht jedermanns Sache.

Genau dafür gibt es die sogenannten „Half Sets“. Diese Sets bestehen – wie der Name schon sagt – nur aus einer Hälfte des KUBI Ringsystems – entweder der Handschuhseite oder der Anzugseite.

Beide Teile haben natürlich ihre Daseinsberechtigung:

Anzugseite: Der Ersatz-Trockentauchanzug soll ebenfalls mit dem KUBI Trockentauchhandschuhsystem funktionieren, die Handschuhseite ist ja schon vorhanden.

Handschuhseite: Im Winter werden, bedingt durch dickere Unterziehhandschuhe auch größere Gummihandschuhe benötigt, daher wird ein zweites Paar Gummihandschuhe fix fertig montiert um nicht umbauen zu müssen.

Die „Halben Sets“ sind natürlich ebenfalls in allen 4 Größen erhältlich.

Als Ergänzung zu den Komplettsystemen sind natürlich die O-Ringe als Ersatzteile erhältlich.

3. Einbau des Ringsystems – Anzugseite

Bestandteile des Ringsystems Anzugseite:

  • 2 Stück Fixierringe für Armmanschetten
  • 2 Stück Schutzringe
  • 2 Stück Fixier O-Ringe für Armmanschetten
  • 2 Stück Fixier O-Ringe für Schutzringe
Der Anzugring wird in der Manschette fixiert. Dazu kann der Anzugärmel auf links gedreht werden. Auf jeden Fall beachten, dass die schmale Vertiefung nach HINTEN (von der Ärmelöffnung weg) zeigen muss.

Das Ergebnis, wenn der Anzugring in der Manschette fixiert ist. Die überstehende Manschette wurde hier nach innen geklappt.

 

Der Schutzring wird über die Manschette geschoben.

Der Schutzring wird mittels des O-Ring fixiert. Dabe ist darauf zu achten, dass der O-Ring komplett in der Nut des Anzugrings versenkt wird um unbeabstichtiges Verlieren des Schutzringes zu vermeiden.

Damit ist er Einbau auf der Anzugseite abgeschlossen.

 

4. Einbau des Ringsystems Handschuhseite

Bestandteile des Ringsystems Anzugseite:

  • 2 Stück Handschuhringe
  • 2 Stück Schutzringe
  • 2 Stück Fixier O-Ringe für Handschuhe
  • 2 Stück Fixier O-Ringe für Handschuhringe
  • 2 Stück Dicht O-Ringe

Der Handschuhring.

Von links nach rechts gesehen:

  • Versenkung für Halte O-Ring der Handschuhe
  • Versenkung für Halte O-Ring des Schutzringes
  • Versenkung für den roten Dicht O-Ring

Der Handschuh wird über den Ring gestülpt und mit dem Halte O-Ring fixiert.

Dabei kann der Handschuhring etwas weiter hinten fixiert werden, der überstehende Handschuh wird im nächsten Schritt angepasst.

Der Schutzring wird montiert und mit dem
Fixier O-Ring gesichert. Hier ist wiederum darauf zu achten, dass der Fixier O-Ring komplett in der Vertiefung des Handschuhringes versenkt wird, da das System sonst nicht komplett geschlossen werden kann. Nun kann auch überstehende Handschuh angepasst werden und mit unter den Ring „gezogen“ werden.

Im letzten Schritt wird der rote Dicht O-Ring eingesetzt. Es empfiehlt sicht, das System vor der ersten Benutzung leicht mit Silikonfett einzufetten, das erleichtert das Schließen und das Öffnen.

4. Wie finde ich die richtige Größe?

Ganz einfach indem ihr bei mir im Shop vorbeikommt und mit einem Unterziehhandschuh durch die Größentafel schlüpft. Die Durchlässe im der Größentafel entsprechen der Größe der Ringe, welche im Ärmel des Trockentauchanzuges montiert werden.

KUBI Größentabelle

 

6. Welche Gummihandschuhe soll ich nehmen?

Das KUBI Ringsystem wird standardmässig ohne Gummihandschuhe geliefert. Ausnahme hierbei ist das System mit 100mm Durchmesser, welches nur noch im Komplettsystem mit Tasche und Handschuhe bestellt werden kann.

Als Gummihandschuhe haben sich die Marigold Handschuhe bewährt. Die Montage von anderen Marken oder Herstellern ist ebenfalls möglich, hier wird jedoch vom Hersteller keine Garantie auf Funktionalität und Dichtheit gegeben. Ein anderes Modell, welches ich auf Kundenwunsch auch verbaue sind die Handschuhe schwarz, rauh. Hier ist der Einbau aufgrund der Materialstärke der Handschuhe etwas kniffelig, aber denoch machbar.

Abschließendes Fazit:

Das KUBI Ringsystem ist ein sehr durchdachtes und stabiles System, wenn man in der kälteren Jahreszeit trockene Hände haben möchte. Der Einbau ist ebenfalls schnell erledigt, wenn man, wie schon erwähnt, die richtigen O-Ringe an den richtigen Stellen einsetzt. Ich kann das KUBI Ringsystem ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =